Home / Ratgeber / Baustellenradio Akku, bei Stromversorgung ladbar ?

Baustellenradio Akku, bei Stromversorgung ladbar ?

Akkus mit dem Baustellenradio laden

 

Baustellenradio werden vorzugsweise mit Akkus betrieben. Bei den meisten Modellen ist aber auch ein Netzbetrieb möglich. Das ist immer dann vorteilhaft, wenn gerade kein Akku verfügbar ist. Optimal ist es aber, wenn das Baustellenradio beim Netzbetrieb gleichzeitig den eingesteckten Akku lädt. Dadurch werden zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen.

Das Radio auf der Baustelle sorgt dann nicht nur für die Unterhaltung, sondern dient zudem als zusätzliches Ladegerät. Das macht die Anschaffung eines Baustellenradio noch interessanter. Diese Funktion steht allerdings nicht bei allen Fabrikaten zur Verfügung.

Baustellenradio bekannter Hersteller

Viele Hersteller von akkubetriebenen Werkzeugen bieten auch Baustellenradio an, die mit den Akkus der Werkzeuge betrieben werden können. Dazu gehören unter anderem die bekannten Hersteller Makita, Bosch und Metabo. Die Baustellenradio von Makita werden in der Regel ohne Akku geliefert. Die Geräte können dafür aber mit nahezu allen Akkus des Herstellers betrieben werden.

Diese können Spannungen zwischen 7,2 und 24 Volt aufweisen. Nachgeladen werden die Akkus beim Netzbetrieb jedoch nicht. Der Hersteller Bosch bietet ebenfalls diverse Radios an. Nicht jedes Modell eignet sich jedoch zum Nachladen der Akkus. Bei den Modellen Professional GML 20 sowie GML 50 ist das Aufladen von Akkus während des Netzbetriebs aber durchaus möglich.

 

Baustellenradio mit Akku

Dabei spielt es keine Rolle, ob es sich um Akkus mit 14,4 oder 18 Volt Spannung handelt. Die Kapazität ist für die Aufladung ebenfalls nicht von Bedeutung. Es werden alle Akkus der Professional Serie mit Kapazitäten von 1,5 bis 4,0 Ah aufgeladen.

Metabo stellt unterschiedliche Baustellenradios mit den Typenbezeichnungen PowerMaxx oder RC her. Bei allen Geräten erfolgt während des Netzbetriebs eine Aufladung des eingesteckten Akkus. Der geladene Akku kann dann genutzt werden, um unabhängig vom Stromnetz Musik zu hören, oder er lässt sich in einem Akkuwerkzeug von Metabo nutzen. Einige Radios von Metabo sind zudem mit einer zusätzlichen Steckdose ausgestattet. Daran kann ein zweites Ladegerät angeschlossen werden.

Baustellenradio von PerfectPro

Die Baustellenradio von PerfectPro unterscheiden sich von den Geräten anderer Hersteller aufgrund der verwendeten Akkus. Zum Betrieb dieser Geräte sind keine Akkus aus Werkzeugen erforderlich, sondern handelsübliche nachladbare Batterien. Je nach Modell kann es sich bei den Batterien um Typ C oder Typ D handeln.

Bei den bekannten Modellen Toughbox oder Handsfree von PerfectPro befinden sich geeignete Akkus bereits im Lieferumfang. Diese werden dann auch geladen, sobald das Radio mit dem Stromnetz verbunden ist. Vorteilhaft daran ist, dass der Betrieb des Baustellenradio möglich ist, ohne einen Akku aus dem Werkzeug herausnehmen zu müssen.

Check Also

Baustellenradio angebot

Werkstattradio

Werkstattradio – Tipps, Empfehlungen und Kaufberatung    Ein Werkstattradio muss robuster sein als ein normales ...